Relyon Plasma - Das Unternehmen

Plasma Anwendungen

Atmosphärendruckplasmen, die durch elektrische Entladungen in Luft oder anderen Gasen erzeugt werden, besitzen eine bemerkenswerte Kombination von Eigenschaften, die eine einzigartige Oberflächenbehandlung ermöglichen. Solche Plasmen produzieren große Mengen sehr reaktiver, aber kurzlebiger chemischer Spezies. Diese Spezies können ein breites Spektrum von Oberflächen desinfizieren, reinigen, modifizieren und funktionalisieren und für das Kleben, Lackieren und Bedrucken vorbereiten. Die Plasmavorbehandlung verbessert die Qualität der Ergebnisse erheblich.

Das sehr effektive Plasma ist ein kaltes Plasma, es überhitzt die Oberfläche nicht. Die Behandlung erstreckt sich nur auf eine wenige Nanometer dicke Schicht an der Oberfläche und verändert die Oberfläche optisch nicht. Es werden keine giftigen Chemikalien verwendet, und die vom Plasma produzierten reaktiven chemischen Spezies zerfallen innerhalb von Millisekunden nach der Behandlung. Das macht die Plasmabehandlung sicher und umweltfreundlich.

Atmosphärische Plasmaanlagen sind im Vergleich zu Niederdruckplasmen deutlich günstiger, da sie keine teuren Vakuumkammern und -pumpen benötigen. Außerdem wird in den meisten Fällen Druckluft als Arbeitsgas verwendet, was den Bedarf an teuren Gasen reduziert. Gleichzeitig ist es sehr vielseitig – es kann sowohl in die Chargen- als auch in die laufenden Förderanlagen integriert werden. So erhöht Plasma den Produktionsdurchsatz und spart gleichzeitig chemische Verbrauchsmaterialien, Sicherheitseinrichtungen und Schulungen.

Einsatzbereiche

Wir haben unsere Plasmaprodukte erfolgreich in die folgenden Anwendungsbereiche integriert:

  • Reinigung von Metallen, Glas und Kunststoffen
  • Oberflächenaktivierung und Funktionalisierung zur Erhöhung der Benetzbarkeit
  • Beschichtung für neue Oberflächeneigenschaften
  • Plasmaunterstützte Kaschierverfahren
  • Plasmaunterstützte Klebeverbindungen
  • Abdichtung
  • Plasmainduzierte Reduktion von Metalloberflächen
  • Bleichen von Textilien ohne Einsatz von Chemikalien
  • Plasma-Sterilisation von Geweben
  • Lebensmittelbehandlung für Qualität und längere Haltbarkeit
  • Sterilisation von wärmeempfindlichen Kunststoffen
  • Mehrkomponenten-Spritzguss

Behandlungsfähige Materialien und Geometrien

Atmosphärendruckplasmen können eine breite Palette von Materialien behandeln, unter anderem

  • Metalle, Metalllegierungen
  • Kunststoffe und Verbundwerkstoffe
  • Glas, Keramik, anorganische Verbundwerkstoffe, Naturstein
  • Naturleder, Kunstleder
  • Naturfaser, Holz, Papier

Unser atmosphärischer Plasmagenerator Plasmabrush PB3 ist äußerst kompakt. Es lässt sich leicht in automatisierte Behandlungssysteme wie unsere Plasmacell P300 und auf eine Vielzahl von Behandlungskonturen und -formen abgestimmte Produktionslinien integrieren. Für die Behandlung großer Objekte oder den Betrieb an ungünstigen Orten bieten wir unser Handgerät Plasmatool an. Für kleine Objekte und für Laborarbeiten bieten wir ein leistungsstarkes Handgerät Piezobrush PZ2 an. Folgende Objekte und Formen können mit unseren Produkten bearbeitet werden:

  • Eindimensionale Produkte wie Filamente, Fäden und Fasern können mit hoher Geschwindigkeit in-line behandelt werden.
  • Zwei-dimensionale Produkte wie Membranen, textile Gewebe, Folien und Kunststoffplatten können in der Rolle-zu-Rolle-Verarbeitung mit hoher Geschwindigkeit behandelt werden.
  • Zylindrische Produkte wie Schläuche, Rohre und Kabel können behandelt werden. Wir bieten Lösungen an, um auch Innenteile von Rohren und sogar dünne Kapillaren zu behandeln.
  • Komplexe Strukturen können mit Robotersystemen wie unserer Plasmacell P300 oder speziellen Lösungen, die so programmiert werden können, dass sie komplexen Konturen in drei Dimensionen folgen, bearbeitet werden.
  • Granulate und Pulver können durch Injektion in den Plasmastrahl unseres Plasmabrush PB3 behandelt werden.

Vorteile der Plasmabearbeitung

Plasma reinigt, stärkt und funktionalisiert die Oberfläche. Alle diese Effekte, die für eine bessere Verklebung, Bedruckung oder Lackierung erforderlich sind, werden gleichzeitig in einem Schritt erreicht. Am wichtigsten ist, dass die Plasmabearbeitung bei Atmosphärendruck arbeitet. Seine Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen chemischen und Vakuum-Plasma-Reinigungsverfahren sind unter anderem:

  • Ultrafeine Reinigung, keine Rückstände
  • Schonende, zerstörungsfreie Oberflächenbehandlung
  • Keine Nasschemie
  • Luft oder ungiftige Arbeitsgase
  • Umweltfreundlichkeit
  • Keine teure Vakuumausrüstung
  • Schnellere Verarbeitungsgeschwindigkeiten
  • Einfache – auch nachträgliche – Integration in bestehende Produktionslinien
Kontakt
close slider