Titelbild
Funktionalisierung

Funktionalisierung bezeichnet die gezielte Modifikation von Eigenschaften z.B. durch das Einbringen chemischer Gruppen in Moleküle oder an Oberflächen. Diese sogenannten funktionellen Gruppen sind charakteristische Atomgruppen, die die Stoffeigenschaften und das Reaktionsverhalten maßgeblich bestimmen. Während die Funktionalisierung von Molekülen in aller Regel durch die Synthese gesteuert wird, wird die Funktionalisierung von Oberflächen durch nachgeordnete Verfahren, wie Beschichtungen oder Plasmabehandlungen erreicht. Ziel von Oberflächenfunktionalisierungen ist z.B. die bessere Haftfähigkeit von Oberflächen. Bei einer Plasmabehandlung entstehen reaktive Sauerstoff- und Stickstoff-Spezies (RONS), die an der Oberfläche funktionelle Gruppen einbringen und damit insbesondere die polaren Anteile der Oberflächenenergie erhöhen. Dies führt zu einer besseren Benetzbarkeit und ermöglicht verschiedene Folgeprozesse.

Kontakt
close slider

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, geben Sie bitte Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen.