Titel Image
implaPrep-Konzept

implaPrep-Konzept – Implantatfunktionalisierung

mit CeraPlas Technologie

Medizintechnische Werkstoff wie z.B. Zirkonia Keramiken oder Titan und Edelstahl aber auch PEEK, Teflon, Silikon und hochgefüllte Polymere können wirkungsvoll im Benetzungsverhalten optimiert werden. Diese Eigenschaft ist die Grundlage für eine gute Klebeverbindung oder die Biokompatibilität und die Akzeptanz durch das umgebende lebende Gewebe. Bereits seit vielen Jahren wird diese Technologie für die Funktionalisierung von Implantaten in der Zahnmedizin genutzt. Durch die Funktionalisierung der Oberflächen mit Atmosphärendruckplasma wird die Oberfläche gereinigt, das Implantat sterilisiert und so das Infektionsrisiko verringert. Gleichzeitig wird die Oberflächenenergie des Implantates erhöht. Die bessere Benetzbarkeit fördert die Zellanlagerung auf der Oberfläche des Implantates und der Heilungsprozess wird beschleunigt.

Sowohl medizinische als auch zahnärztliche Implantate müssen steril sein und eine gute Benetzbarkeit aufweisen, um das Risiko einer Infektion, Entzündung oder Abstoßung durch das umgebende Gewebe zu reduzieren. Das neue implaPrep-Konzept bietet eine schnelle und einfache Behandlung des Implantats, das Keime auf der Oberfläche reduziert und gleichzeitig seine Benetzbarkeit durch Atmosphärendruckplasma erhöht.

Die Kompaktkammer benötigt keinen externen Gaseintrag, arbeitet unter atmosphärischen Bedingungen und nutzt eine innovative, kompakte Form der Plasmaerzeugung für nicht-thermisches oder „kaltes“ Plasma. Basierend auf einem der weltweit kleinsten Plasma-Generatoren, dem CeraPlas F-Typ, kann die hocheffiziente PDD (Piezo Dielectric Discharge) Technologie® in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, die wenig Platz und Leistung erfordern.

Anwendung implaPrep

Das implaPrep-Konzept für die automatische Funktionalisierung von Implantaten

Der implaPrep ist das neue Gerät zur Funktionalisierung von Implantaten zur Optimierung ihrer Oberflächeneigenschaften. Dieses Gerät ermöglicht eine automatisierte Plasmabehandlung unmittelbar vor der Implantation. Das Implantat wird in eine kleine Kammer eingebracht, in der auf Knopfdruck eine 30-Sekunden-Plasmabehandlung gestartet wird. Um eine gleichmäßige Behandlung des Implantats zu gewährleisten, dreht es sich vor der Plasmaentladung. Nach der Behandlung wird das entstehende Ozon in einem 10-Sekunden-Prozess durch einen Aktivkohlefilter automatisch neutralisiert. Alle Behandlungsschritte werden durch eine Anzeige und LED-Signale angezeigt. Durch die Funktionalisierung der Oberflächen mit Atmosphärendruckplasma wird die Oberfläche gereinigt, das Implantat sterilisiert und das Infektionsrisiko reduziert. Die verbesserte Benetzbarkeit fördert die Zellbildung auf der Oberfläche des Implantats und beschleunigt den Heilungsprozess.

Technologie

Für besonders kompakte Plasmaerzeugung hat relyon plasma die PDD Technologie® (Piezoelectric Direct Discharge) entwickelt. Dabei basiert die PDD  Technologie® auf der direkten elektrischen Entladung an einem offen betriebenen piezoelektrischen Transformator (PT). Durch die PDD®– Technologie wird eine niedrige Eingangsspannung transformiert. Infolgedessen entsteht eine hohe, elektrische Feldstärke. Hierdurch wird das umgebende Prozessgas – typischerweise Luft – dissoziiert und ionisiert. Die Desinfektion erfolgt hauptsächlich durch die Oxidierung von geruchserzeugenden Molekülen und Mikroorganismen mit Ozon.

Implantat vor und nach der Plasmabehandlung

Benetzungsverhalten des Implantats vor und nach der Plasmabehandlung mit dem implaPrep

Vorteile

Hierbei liegen die Vorteile des relyon plasma ImplaPrep auf der Hand:

  • Klein und kompakt
  • Sichere Anwendung
  • Extrem einfache Handhabung für den Endanwender
  • Sehr energieeffizient durch geringe Wärmeverluste
  • Sehr umweltfreundlich – keine Hilfsstoffe wie Chemikalien oder Additive notwendig
  • Zum Betrieb nur 24 V (Netzteil für Standard-Steckdose) nötig
  • Hocheffiziente und sichere Anregung der Gasmoleküle
  • Extrem hohe Leistungsdichte des kompakten Gerätes

Also worauf warten Sie?

Jetzt Kontakt aufnehmen >>
Kontakt
close slider

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Online RechercheSocial MediaFachzeitschrift/PresseMesse/VeranstaltungEmpfehlung