Titelbild
VDI.TECHNIK.TALK.ONLINE

Kaltes Plasma in der Desinfektionstechnik

Wir freuen uns sehr, dass Dr. Stefan Nettesheim von relyon plasma bei der VDI.TECHNIK.TALK.ONLINE mit einem Vortrag zum Thema Kaltes Plasma in der Desinfektionstechnik vertreten sein wird.

Thema
  
“Kaltes Plasma in der Desinfektionstechnik –
Wirkmechanismen und Ausblick”
Datum    10.12. 2020, 17:30 – 19:00 Uhr
Referent
 
Dr. Stefan Nettesheim, Geschäftsführer,
Fa. relyon plasma GmbH in Regensburg
Inhalt








 
Plasmen und die im Plasma erzeugten reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) reduzieren die Konzentration von Krankheitserregern bei Kontakt mit kontaminierten Oberflächen. Bakterien, Viren, Pilze und Prionen aber auch Toxine und weitere organische Verunreinigungen können schnell abgebaut werden. Selbst eine vollständige Sterilisation ist bei intensiver Exposition möglich. Eine große Rolle spielen dabei Feuchtigkeit und die Wechselwirkung mit der biologischen Grenzfläche. Die Plasmadesinfektion erfordert keine teuren Vakuumanlagen oder giftige Chemikalien, was das Verfahren kostengünstig und umweltfreundlich macht.

Hier können Sie sich zum Vortrag anmelden:

Hier anmelden >>

Über den Referenten

Stefan Nettesheim studierte Physik an der Universität Konstanz und der TU Berlin und promovierte in der Arbeitsgruppe von Prof. Gerhard Ertl (Nobelpreis für Chemie 2007) am Fritz-Haber-Institut der MPG in Berlin. Nach Postdoc-Stellen an der Chemischen Fakultät in San Sebastian in Spanien und der ETH Zürich wechselte er in die Industrie, in den Bereich Verpackungstechnik (SIG) in der Schweiz.  

Dr. Stefan Nettesheim - Kaltes Plasma in der Desinfektionstechnik

Bei Sachsenring AG in Zwickau und Schunk Kohlenstofftechnik beschäftigte er sich mit Brennstoffzellenentwicklung und ist seit 2011 als Geschäftsführer bei relyon plasma GmbH in Regensburg tätig.

Kontakt
close slider

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?


    Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, geben Sie bitte Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen.