Titelbild
Polyetherimid (PEI)

Polyetherimid (PEI)

Polyetherimid (PEI) ist ein zur Gruppe der hochtemperaturbeständigen Kunststoffe zählender Hochleistungsthermoplast. Polyetherimid wird überwiegend im Spritzgießverfahren verarbeitet. Bauteile aus PEI können mittels mit Epoxy-, Polyurethan- oder Siliconkleber verklebt werden.

Polyetherimid (PEI) wird bevorzugt zu Kunststoffteilen für die Elektronik und in der Flugzeugindustrie verarbeitet, da eine gute Flammhemmung und eine sehr hohe Schlagzähigkeit bei Faserverbundstrukturen erreicht wird.

Auch Membranen aus Polyetherimid sind durch ihre herausragende mechanische Festigkeit, ihre hohe Thermobeständigkeit, ihr gutes Filmbildungsvermögen und ihre relativ kostengünstige Herstellung ein erfolgreich in der Industrie eingesetztes Produkt. Oberflächeneigenschaften des Materials lassen sich durch Plasmabehandlung gezielt von hydrophil bis hydrophob modifizieren.

Kontakt
close slider

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, geben Sie bitte Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen.