Titelbild
Ozon
« Back to Glossary Index

Ozon (O3) ist ein aus drei Sauerstoffatomen aufgebautes Molekül, das ein starkes Oxidationsmittel ist. Es ist nicht stabil und zerfällt je nach Bedingungen innerhalb weniger Minuten bis einige Tage in Sauerstoff. Ozon besitzt eine mesomere Grenzstruktur mit einem partiell positiv geladenen Zentralatom und ist deshalb, anders als die meisten Gase, polar.

Ozon Molekül

Durch die oxidativen Eigenschaften reizt Ozon zwar die Schleimhäute, kann aber auch in vielen Anwendungen eingesetzt werden. Als starkes Oxidationsmittel inaktiviert es viele Keime, weshalb es als Desinfektionsmittel eingesetzt wird. Auch für die Wasseraufbereitung, sowohl von Brauchwasser als auch von Schwimmbadwasser, wird es verwendet. Der Vorteil von O3 als Desinfektionsmittel ist die Möglichkeit der Herstellung vor Ort, ohne dass mit Chemikalien umgegangen werden muss. Zudem erfolgt der Abbau in ungefährlichen Sauerstoff. Ein großes Problem sind Gerüche, die zum Großteil auf flüchtigen organischen Verbindungen (volitile organic compounds, VOC) basieren. Zudem oxidiert es diese Verbindungen zu geruchslosem Kohlenstoffdioxid und Wasser. Ozon wird durch Entladungen, wie sie Plasma vorkommen, oder durch UV-C-Strahlung die zur Photodissoziation von Sauerstoff führt.

« Back to Glossary Index
Kontakt
close slider

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?


    Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, geben Sie bitte Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen.