Titel Image
Haftungsverbesserung Glas und PDMS

Haftungsverbesserung zwischen Glas und PDMS

Besuch im Labor der Biofluidmechanik der OTH Regensburg

Ende März durften unsere Kollegen Andreas Ammon und Corinna Little gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Lars Krenkel und seinen Mitarbeitern im Labor Biofluidmechanik der OTH Regensburg Versuche mit dem piezobrush PZ2 durchführen. Hierbei ging es um die Haftungsverbesserung zwischen Glas und PDMS (Polydimethylsiloxan), die für die Experimente der Forschungsgruppe von Bedeutung ist um beispielsweise das Verhalten von Flüssigkeiten wie Blut zu untersuchen.

PDMS Behandlung mit dem piezobrush PZ2 zur Haftungsverbesserung Glas und PDMS
Bild 1: PDMS Behandlung mit dem piezobrush PZ2

Themen wie diese sind vor allem im Hinblick auf die stärkere Fokussierung von relyon plasma auf die Medizintechnik und die bevorstehende Messteilnahme auf der MedtecLIVE (21.5 bis 23.5.19 in Nürnberg) von großem Interesse.

PDMS Behandlung mit dem piezobrush PZ2 zur Haftungsverbesserung Glas und PDMS
Bild 2: Corinna Little während der Behandlung von Glas und PDMS mit dem piezobrush PZ2

Nach einem ersten vielversprechenden Vorversuch mit dem piezobrush PZ2 werden Herr Prof. Krenkel und seine Mitarbeiter weiterführende Untersuchungen mit dieser handlichen Kaltplasmaquelle durchführen. Wir bedanken uns für den freundlichen Empfang an der Fakultät Maschinenbau der OTH Regensburg und freuen uns auf die Ergebnisse der Gruppe.

Übergabe des piezobrush PZ2 von relyon plasma an die Gruppe von Prof. Lars Krenkel (zweiter von rechts)
Bild 3: Übergabe des piezobrush PZ2 von relyon plasma an die Gruppe von Prof. Lars Krenkel (zweiter von rechts)

Keyword Search

Relyon Plasma News

Relyon Plasma Publications

Kontakt
close slider

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Online RechercheSocial MediaFachzeitschrift/PresseMesse/VeranstaltungEmpfehlung