Titelbild
Polymethylmethacrylat (PMMA)

Polymethylmethacrylat (PMMA)

Polymethylmethacrylat (PMMA) ist ein hochtransparenter, thermoplastischer Kunststoff. PMMA ist jenseits von 100 °C plastisch verformbar und diese Verformung ist thermisch reversibel. Es ermöglicht eine gute spanabhebende Bearbeitung, lässt sich sehr gut mit CO2-Lasern schneiden oder gravieren und ist kratzunempfindlicher als andere Thermoplaste. Verbindungen durch Kleben oder Schweißen sind möglich. Es transmittiert Licht besser als Mineralglas, ist gut einfärbbar, witterungs- und alterungsbeständig.

Die Oberflächenenergie von PMMA liegt bei etwa 46 mN/m. Für eine Weiterverarbeitung ist dies meistens zu gering, da Lacke, Druckfarben oder Kleber nur bedingt haften. Durch die Oberflächenbehandlung mit kaltem Atmosphärendruckplasma kann die Oberflächenenergie auf ca. 60 mN/m erhöht werden.

  • Automobilindustrie: Blinker- und Rückleuchtengläser, Reflektoren, Lichtleiter, Verkleidungselemente
  • Bauwesen: Verglasungen, Sanitär- und Einrichtungsbauteile
  • Lichttechnik und Optik
  • Luftfahrzeugbau: Scheiben, Hauben, Scheinwerferabdeckungen
  • Maschinenschutz: Schutzhauben und Schutztüren
  • Augenoptik: Harte Intraokularlinsen, Brillengläser
  • Zahnmedizinische Teilprothesen, Provisorien, Aufbissschienen
Kontakt
close slider

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, geben Sie bitte Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen.