Referenz Network Group: Chemikalien durch Plasma ersetzen
Kundenreferenz: Network Group

Chemikalien durch Plasma ersetzen

Mit dem Einsatz von Plasma Lichtwellenleiter und Aluminiumkomponenten ganz ohne den Gebrauch von Chemikalien verkleben

Die NETWORK GROUP s.r.o. verwendet das Plasma Handgerät piezobrush® PZ3, um den Klebeprozess von Lichtwellenleitern und Aluminiumkomponenten zu verbessern. Durch diese Umstellung ist es nun möglich Chemikalien durch Plasma zu ersetzen.

Vorher setzte die NETWORK GROUP Chemikalien ein, um das Verkleben von Aluminiumträgern und Lichtwellenleitern zu ermöglichen. Seit sie den piezobrush® PZ3 im Einsatz haben, ist dieser Schritt im Prozess überflüssig geworden.

Wir können die chemische Behandlung der Oberfläche weglassen, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen. Die Vorteile liegen in der Reduzierung der im Prozess verwendeten Chemikalien bei gleicher Qualität der Verklebung.Jakub Somer, R&D Ingenieur Networkgroup

Die Ergebnisse der behandelten Oberfläche mit eingeklebten Lichtwellenleitern bestanden die Testverfahren für eine lange Lebensdauer der Sensorelemente.

Chemikalien durch Plasma ersetzen um den Klebeprozess von Lichtwellenleitern und Aluminiumkomponenten zu verbessern.

Über die Network Group s.r.o.

Die NETWORK GROUP, s.r.o., ist ein tschechisches Unternehmen, das im Bereich der Verteilung von Datenkabeln, der Montage von Leiterplatten sowie der Entwicklung und Produktion von Glasfasersensoren tätig ist.

Mehr zum Thema erfahren

Wenn Sie mehr zum Thema “Chemikalien mit Plasma ersetzen” erfahren möchten, treten Sie mit uns in Kontakt.

Kontakt aufnehmen >>
Kontakt
close slider

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?


    Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, geben Sie bitte Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen.