Titel Image
Referenz: TAZ Spiegelau

Beschichtung von Glaskugeln

Vor einigen Tagen waren die Kolleginnen Corinna Little und Andrea Werkmann bei einem Kundenbesuch am Technologie Anwender Zentrum Spiegelau, einer Außenstelle der Technischen Hochschule Deggendorf.

Logo Technologie Anwender Zentrum Spiegelau

Prof. Raimund Förg, Wissenschaftlicher Leiter des TAZ Spiegelau und die Studentin Isabell Herer haben tiefe Einblicke in die verschiedenen Forschungsprojekte, die derzeit mit der Plasmatechnologie von relyon plasma am TAZ laufen.

Als Technologie-Anwender Zentrum nutzen wir gerne die Technologien von relyon plasma. Neben dem plasmabrush System ist auch der piezobrush PZ2 bei uns im Labor im Einsatz. Diese handliche Klatplasmaquelle wird bei uns in Projekten aber auch für ganz grundlegende Arbeiten wie dem Aktivieren vor dem Verkleben eingesetzt.Prof. Raimund Förg, Wissenschaftliche Leitung TAZ Spiegelau
Kundenbesuch bei der TAZ Spiegelau. Im Hintergrund der plasmabrush zur Beschichtung von Glaskugeln
Kundenbesuch beim TAZ Spiegelau

Das Bild zeigt den Versuchsaufbau von Isabell Herer, die aktuell zum Thema Beschichtung von Glaskugeln mit dem plasmabrush PB3 forscht.

Wir am TAZ Spiegelau nutzen aktuell das plasmabrush PB3 System von relyon plasma zur Beschichtung von Glaskugeln mit photokatalytischen Titandioxid-Schichten. Diese Glaskugeln sollen in neuartigen Filtersystemen eingesetzt werden, um sowohl Partikel als auch Mikroorganismen zu reduzieren. Der Beschichtungsprozess im plasmabrush PB3 System findet unter atmosphärischen Bedingungen statt und basiert auf dem Einspeisen eines Präkursors in die Plasmaflamme. Dieses reaktive Gemisch wird mit den Glaskugeln in Kontakt gebracht, um eine möglichst homogene Beschichtung zu erzeugen. Durch die einfache Anpassung von Leistung und Frequenz der Hochspannungsquelle am Laborrechner mittels des Kommunikationspakets USB können die Prozessparameter optimiert und Spannung, Strom und Leistung überwacht werden.Prof. Raimund Förg, Wissenschaftliche Leitung TAZ Spiegelau

Neben den aktuellen Projekten hat Prof. Förg bereits viele neue Ideen, die er mit der Plasmatechnologie von relyon plasma in die Tat umsetzen möchte.

Sie haben auch eine spannende Idee, die Sie mit uns realisieren möchten? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Jetzt Kontakt aufnehmen >>

Keyword Search

Relyon Plasma News

Relyon Plasma Publications

Kontakt
close slider

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Online RechercheSocial MediaFachzeitschrift/PresseMesse/VeranstaltungEmpfehlung