DBD technology

Dielectric Barrier Discharge Technologie – DBD Technologie

DBD Technologie

DBD technology mood picture
Plasma technology: Dielectric Discharge Technologie

Sie entwickeln Anwendungen wie zum Beispiel Schränke, Lüftungssysteme oder Abfallbehälter? Hierbei ist es Ihnen besonders wichtig Keime, Viren und Gerüche zu minimieren, bestenfalls sogar zu neutralisieren?

Durch die Integration von Plasmatechnologie in Form der DBD-Technologie ist eine Geruchsbeseitigung und Keimreduzierung ganz einfach möglich! Dabei können Sie ganz auf zusätzliche Chemikalien verzichten, da die DBD Technologie auf einem physikalischen Prozess basiert. Es wird das Prinzip der dielektrischen Entladung genutzt, wobei Gerüche etc. durch Aktivsauerstoff neutralisiert werden. Der Clean-in-place-cycle wird dadurch optimiert.

Clean in place cycle

Die Besonderheit der DBD Technologie ist, dass es eine sehr kompakte Form der Plasmaerzeugung für nichtthermisches Plasma bietet, das man auch unter dem Namen „kaltes Plasma“ kennt. Die dielektrische Barriereentladung ist eine Wechselspannungs-Gasentladung. Mittels eines Dielektrikums ist mindestens eine der Elektroden durch galvanische Trennung vom Gasraum isoliert. Synonyme für den Prozess sind: stille Gasentladung oder kalte Gasentladung.

Anwendung DBD-Technologie

Das Anwendungsgebiet ist breit gefächert. So sind Industrie, Medizintechnik, Wasser- und Luftqualität nur einige mögliche Beispiele. Besonders gut sind die platzsparenden Einheiten für eine Einbindung in Alltagsgegenstände wie z.B. Schränke, Staubsauger, Lüftungssysteme oder Abfallbehälter geeignet und bietet für den Endanwender maximalen Komfort in der Handhabung.

  • Kaffeemaschinen Reiniger mit Plasmatechnologie
    Kaffeemaschinen Reiniger mit Plasmatechnologie

Die Eigenschaften der DBD Technologie ermöglichen eine Vielzahl verschiedener Anwendungsmöglichkeiten. Sie kann in verschiedenen Medien (Gas oder an einer Fest-Flüssig-Grenzfläche) innerhalb eines breiten Druck-, Energiedichte- und Temperaturspektrums angewandt werden.

Die Eigenschaften der zufällig erzeugten Mikroentladungen hängen nicht von der Anregungsfrequenz oder -leistung ab. Sie werden durch die Gaseigenschaften, den Druck und die Elektrodenkonfiguration bestimmt. Die Leistung für eine bestimmte Konfiguration zu erhöhen, bedeutet, mehr Mikroentladungen pro Zeiteinheit und eine dichtere Verteilung der Mikroentladungen auf der aktiven Oberfläche zu erzeugen. Eine typische atmosphärische Mikroentladung hat eine Dauer von 10 ns, einen Filamentdurchmesser von etwa 100 nm und einen Spitzenstrom von bis zu 0,1 A. Lokale Elektronendichten erreichen 1013 – 1015 cm-3 und Energien bis zu 10 eV, die Gastemperatur bleibt innerhalb der Entladungsstrecke nahe der Umgebungstemperatur.

Typische DBD-Konfigurationen können in planaren oder zylindrischen Geometrien entworfen und unter erzwungener Strömung, strahlartig oder unter Diffusions- oder Konvektionsbedingungen betrieben werden. Das Grundprinzip kann über einen sehr weiten Bereich skaliert werden. Spannungsamplitude, Frequenz und Leistung der AC-Quelle können einfach an die Bedürfnisse der Anwendung angepasst werden.

Vorteile

Hierbei liegen die Vorteile der Plasmakomponenten basierend auf DBD-Technologie von relyon plasma auf der Hand:

  • Klein, kompakt und leicht integrierbar
  • Breites Anwendungsgebiet (Schränke, Abfallsysteme, Spinde, etc.)
  • Einfache Möglichkeit zur Reduktion von Gerüchen, Keimen, Viren, Schimmelpilzen Pestiziden und Fungiziden
  • Extrem einfache Handhabung für den Endanwender
  • Sehr energieeffizient durch geringe Wärmeverluste
  • Sehr umweltfreundlich – keine Hilfsstoffe wie Chemikalien oder Additive notwendig
  • Einfacher Gebrauch
  • Hocheffiziente und sichere Anregung der Gasmoleküle
  • Extrem hohe Leistungsdichte des kompakten Gerätes
Kontakt
close slider

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, geben Sie bitte Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen.

    Spamschutz - bitte Ergebnis eingeben:

    ?