Titel Image

Plasma in der Druckindustrie

Die Druckvorbehandlung mit Plasma hat sich in den vergangenen Jahren als Standardprozess etabliert. So ist Plasma in der Druckindustrie in allen gängigen Druckverfahren wie Digitaldruck, Tampondruck, Sieb- oder Offsetdruck im Einsatz. Durch die Druckvorbehandlung mit Plasma wird die Haftung der Druckfarben und Lacke auf der Oberfläche enorm verbessert, wodurch die Druckqualität deutlich steigt. Die Oberflächen vieler Materialien wie Metalle, Glas, Keramik und sogar Naturmaterialien wie Holz und Textilien lassen sich oft nur sehr schwierig bedrucken, sind allerdings anfällig für Plasmafunktionalisierung. Durch die Druckvorbehandlung mit Plasma lassen sich viele Polymere mit typisch „antihaftbeschichteten“ Oberflächen nach der Plasmabehandlung erfolgreich bedrucken und lackieren.

Bedrucken

Kontakt
close slider

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Online RechercheSocial MediaFachzeitschrift/PresseMesse/VeranstaltungEmpfehlung