Titel Image
Oberflächenbehandlung

Oberflächenbehandlung

Für die Verarbeitung und Endverwendung von Materialien ist die Oberflächenbeschaffenheit von enormer Bedeutung. Allerdings kann diese durch gezielte Oberflächenbehandlung beeinflusst werden, um ein perfektes Endergebnis zu erhalten. So sind Reinheit und Oberflächenenergie für die Haftung vor dem Verkleben, Bedrucken, Lackieren oder Beschichten relevant. In diesem Zusammenhang ist ebenso das Benetzbarkeits- und Haftungsverhalten gegenüber Schmutz und Wasser für viele Materialien und Anwendungen entscheidend.

Hierbei hängt die Benetzbarkeit der Oberfläche von der jeweiligen Oberflächenspannung des Tragermaterials ab. Oftmals ist vor allem die schlechte Benetzbarkeit von Kunststoffen, Metallen und anorganischen Materialien für eine dauerhafte Verbindung zwischen z.B. Kleber oder Druckfarbe und Trägermaterial nicht ausreichend. Die Oberflächenbehandlung mit Plasma bewirkt die Erhöhung der Oberflächenspannung und verbessert folglich die Benetzbarkeit und Haftung.

Nach der Plasmaaktivierung kann der Erfolg mittels Kontaktwinkelmessung und Testtinten gemessen werden.

Bestimmung der Oberflächenenergie eines Bauteils aus Polyphenylensulfid (PPS) vor und nach der Oberflächenbehandlung

Bestimmung der Oberflächenenergie eines Bauteils aus Polyphenylensulfid (PPS) vor und nach der Oberflächenbehandlung

Keyword Search

Relyon Plasma News

Relyon Plasma Publications

Kontakt
close slider

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Online RechercheSocial MediaFachzeitschrift/PresseMesse/VeranstaltungEmpfehlung